Neues von ihrem Hausarzt


2.1.2019
Neues Jahr

Wir wünschen allen ein glückliches, vor allem gesundes neues Jahr 2019.

Die Praxis ist ab Mittwoch den 2.1.2019 für Sie geöffnet.

Uns allen einen guten Start.

Nehmen Sie sich.........


16.10.2018
Grippeimpfung

Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die jährliche Impfung gegen die saisonale Influenza aktuell für folgende Personengruppen:

  • alle Personen ab 60 Jahren,
  • Personen jeden Alters mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens, u.a. chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten, Diabetes mellitus oder andere Stoffwechselkrankheiten, chronische neurologische Grundkrankheiten, wie z.B. Multiple Sklerose mit durch Infektionen getriggerten Schüben, angeborene oder erworbene Immundefizienz oder HIV-Infektion,
  • Bewohner von Alten- oder Pflegeheimen,
  • alle gesunden Schwangeren ab dem 2. Trimenon und Schwangeren mit einer chronischen Grundkrankheit ab dem 1. Trimenon,
  • Personen mit erhöhter beruflicher Gefährdung, z.B. medizinisches Personal,
  • Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute Risikopersonen fungieren können.

 


11.07.2018
Vitamin B12 Mangel

Wussten Sie schon, dass 30% der über 60-Jährigen an einem Vitamin B12-Mangel leiden?

Neben verschiedenen Erkrankungen spielen auch Medikamente bei der Entstehung eine große Rolle. Das Antidiabetikum Metformin und die 'beliebten' Säureblocker vermindern die Aufnahme von Vitamin B12.

Symptome eines Mangels können von unspezifischen Beschwerden wie Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Kopfschmerzen bis hin zu Nervenschäden und Blutarmut reichen.

Verhindern Sie einen Mangel oder beseitigen Sie ihn mit einer B12-Aufbaukur. Hochwertiges und hochdosiertes Vitamin B12 verhilft Ihnen wieder zu neuem Schwung.

Ihr Hausarzt Dr. Marc Fehn


22.6.2018
Krankenkassenzuschuss für Osteopathie

Wussten Sie schon, dass eine zunehmende Anzahl von Krankenkassen osteopathische Behandlungen bezuschusst?

Vor allem viele BKK'en, inzwischen sogar die LKK zahlen bis zu mehrere Hundert Euro pro Kalenderjahr zu. Eine Übersicht finden Sie im Unterpunkt Osteopathie. Generell empfehle ich, sich bei der Krankenkasse zu erkundigen.

Die Notwendigkeit einer osteopathischen Behandlung muss vom Arzt bestätigt werden. Konsultieren Sie dazu am besten einen osteopathisch tätigen Arzt. Nur ein fachkundiger Arzt kann entscheiden, was für Sie das Beste ist.

Ich bitte um Terminvereinbarung

Ihr Hausarzt Dr. Marc Fehn

 

 


5.02.2018

Dr. Marc Fehn online

Liebe Patienten, jeder von Ihnen, der es bis jetzt vermisst hat, braucht nicht mehr länger zu warten. Ihr Hausarzt ist für Sie nun auch online.

Seit 5.02.2018 gibt es diese Internetseite, auf die wir sehr stolz sind, denn wir bieten Ihnen damit einen kleinen, modernen Zusatznutzen, wie zum Beispiel die Rezept-online-Option: Ordern Sie von unterwegs aus und holen ihr Rezept zur nächsten Sprechstunde bei uns ab.

Viel Spaß beim stöbern und ausprobieren!
Herzlichst, Ihr Hausarzt

Hausarztpraxis Dr. Marc Fehn